Diabetiker

Hilfe beim diabetischen Auge

Die diabetische Retinopathie ist eine Folgeerkrankung des Diabetes und bewirkt eine krankhafte Veränderung der Netzhautgefässe. Sie ist zur Zeit noch nicht heilbar. Der Verlauf kann aber abgemildert oder sogar gestoppt werden. Deshalb ist eine umfassende Vorsorge von grosser Wichtigkeit. Diabetiker sollten mindestens einmal im Jahr zum Augenarzt gehen. Durch eine Spezialmethode ist die Untersuchung berührungslos und meist ohne Erweiterungstropfen möglich.

Falls gewünscht, können wir mittels GDX und/oder OCT die diabetischen Veränderungen der Netzhaut aufspüren und dem Patienten (resp. dem behandelnden Hausarzt) die Befunde sofort mitteilen.